geschrieben am 07.11.2015 um 23:42 Uhr

Gute Orte Stadtrundgang

Gute Orte im Bahnhofsviertel

Studierende der Uni Oldenburg organisieren analog zur sog. O(rientierungs)-Woche momentan eine alternative O-Phase, die neuen und erfahrenen Studierenden neue und lohnenswerte Ecken Oldenburgs näherbringen möchte. Unter dem Namen “Gute Orte” (Facebook-Veranstaltung) fand dazu auch ein kleiner Rundgang durch das Bahnhofsviertel statt. Beginnend am Poly-Haus wurde die Gruppe von der Polygenos eG in Empfang genommen und mit Quizfragen gelöchert. Anschließend ging es den Hackspace, wo die Gäste etwas Zeit hatten, sich bei einer Führung den Space anzugucken und einige interessierte Fragen zu stellen. Da pro Station nur ca. 25min eingeplant waren, ging es aber dann rasch weiter zu den nächsten Stationen.
Als nächstes Stand ein Besuch beim cine-k auf dem Plan, wo nach einem kurzen Trailer der bekannte Kurzfilm Schwarzfahrer gezeigt wurde.
Danach ging es geschlossen weiter zum kreativ:LABOR, wo wir mit bunt gemischten Pillen empfangen und ebenfalls durch die Räumlichkeiten geführt wurden. Einige Nutzer der Räume, namentlich der LuST e.V., das Oldenburger Slowfood Convivium sowie der Freifeld e.V., hatten danach Gelegenheit sich und ihre Projekte jeweils vorzustellen.
Anschließend wurden wir durch den oeins und wurden über unterschiedliche Produktionsschritte aufgeklärt und durch die einzelnen Räume geführt.
Zum Abschluss ist der Abend bei einem Getränk in geselliger Runde im Marvin’s ausgeklungen.

Alles in allem also ein gelungener Abend mit guten Orten und abwechslungsreichem Programm.

Space Status Unbekannt.
Radstelle Status Unbekannt.