geschrieben am 13.10.2012 um 10:53 Uhr

Fachtreffen Groningen-Oldenburg-Bremen

Kreativität trifft Technik (KtT) und das Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) sind ins Bremer Rathaus eingeladen worden, um dort gemeinsame Projekte der Städte Groningen, Oldenburg und Bremen zu den Themenbereichen Kreativität, Technik und Wissenschaft zu entwickeln.

Diese Treffen finden jedes Jahr wechselnd in den Städten Groningen, Oldenburg und Bremen statt und sind Bestandteil eines trilateralen Abkommens dieser Städte. Auf den Treffen werden in verschiedenen Fachgruppen zu unterschiedliche Themenbereich durch Vertreter der drei Städte Erfahrungen ausgetauscht, Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten festgestellt und Projekte entwickelt. (Wer sich für den Ablauf des Treffens oder die Themen der einzelnen Gruppen interessiert, findet die Informationen hier.)

Unter der Leitung von Jesús Zepeda Juárez von der Wirtschaftsförderung Bremen, haben wir uns in der Gruppe mit der Überschrift “Kreativität/Technik/Wissenschaft” getroffen.

Es war eine illustre Truppe die neben den schon genannten aus Vertretern für die Stadtplanung in Groningen, de Nacht van Kunst & Wetenschap, der Art Academy Minerva, der Rijksuniversiteit Groningen, des FabLabs Bremen und des Instituts dimeb aus Bremen bestand.

In einer sehr interessanten Arbeitssitzung, die neben der Vorstellung der einzelnen Beteiligten auch gute Diskussionen über mögliche Projekte und ihre Realisierung beinhaltete, wurde auch die Finanzierung durch Anträge für Fördermittel auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene intensiv besprochen.

Es wurde ein Folgetreffen für den 29. Oktober in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Mainframe (Hackspace Oldenburg) vereinbart. In diesem Treffen sollen die guten Gespräche fortgeführt werden und in konkrete Anträge und Projektplanungen umgesetzt werden.

KtT und BZTG bei dem diesjährigen Fachtreffen Groningen-Oldenburg-Bremen

Space Status Unbekannt.
Radstelle Status Unbekannt.